Die „Sportgemeinschaft Marwitz“ wurde am 17. November 1951 mit 66 Mitgliedern gegründet.

Zunächst gab es die Abteilung Turnen / Gymnastik für Männer, Frauen und Kinder und die Abteilung Handball Männer, männliche Jugend und Frauen.

Die Handballmannschaft der Männer nahm an verschiedenen Wettbewerben teil und konnte zahlreiche Siege erringen. Mit dem Sieg bei der Meisterschaft im Großfeld stiegen sie sogar in die Bezirksklasse auf. Leider wurde 1998 die 1. Männermannschaft abgemeldet, da es keine ausreichenden Spieler mehr gab.

Der Turnsport war ebenfalls erfolgreich und nahm z.B. an Turnvergleichswettkämpfe der Kreisriege teil.

Nach 1990 kam mit der Wiedervereinigung Deutschlands einige Veränderungen auf den Sportverein zu.

Die Sportgemeinschaft durfte wieder den alten Namen vor 1945 annehmen. Auf der Mitgliederversammlung im Jahre 1990 wurde der neue Name Sportgemeinschaft „Deutsche Eiche“ Marwitz e.V. festgelegt. 

Die Mitgliederzahl stieg an und es bildete sich eine größere Frauensportgruppe.

Die traditionsreiche Turnhalle Marwitz, die 1912 von Marwitzer Turnern erbaut wurde, musste saniert werden. Das nahm die Gemeinde 1995 in Angriff. 

1999 waren die Rekonstruktionsarbeiten beendet. Ganz Marwitz freute sich darüber und viele Sportler und Vereine, die nun die Turnhalle wieder nutzen konnten.

(vgl. Chronik 100 Jahre, Sport in Marwitz)